Adobe Tutorials Adobe Audition Nerviges Mikrofon Piepen Entfernen mit Adobe Audition | Quicktipp

Nerviges Mikrofon Piepen Entfernen mit Adobe Audition | Quicktipp





Wer kennt das nicht, man nimmt auf, will schneiden und stellt fest, man hat ein nerviges Mikrofon Piepen im Ton. Wie man mit Adobe Audition dieses Mikrofon Piepen entfernen kann, zeige ich euch heute!

········································­­······································
VogelVlug Abonnieren:
Lightroom Presets, Video Assets und mehr:
Unterstütz mich…

6 thoughts on “Nerviges Mikrofon Piepen Entfernen mit Adobe Audition | Quicktipp”

  1. Hallo…. ich habe nun das Problem das ich ein sehr altes Adobe Audition habe Adobe Audition 1.5 da finde ich leider nichts dazu. Ist es dennoch irgendwie möglich?

  2. Pakuta says:

    Hallo, ich habe ein Rode Procaster und ein GO XLR, aber ich habe in meiner Stimme wenn ich spreche ein Piepen & ab und zu kommt es zu einem Knacken. Woran liegt das? Ich habe es für meinen Stream in OBS mit einigen Filtern einigermaßen entfernen können, aber das Hilft mir nicht für Discord & TeamSpeak. Wie schaffe ich den perfekten Klang mit solch einem teuren Setup?
    Wie schalte ich eventuell bei diesem Setup ein Entstörfilter dazwischen? Wäre super wenn du mir helfen könntest.

    Beste Grüße

  3. Aivin Bleich says:

    Wie sieht es mit einem Piepen aus, das nicht durchgängig ist, sondern intervallmäßig? Bei der Live-Aufnahme habe ich es nicht gehört (Interview mit Gast via Headset), jedoch beim Hören der Aufnahme :/

  4. Tony Jay says:

    Yes. I miss the rainbow dreds

  5. DeeMon says:

    Könnte man theoretisch, genau das Gegenteil machen?
    Du ziehst die Frequenz nicht leise, sondern total laut?
    Und wenn eine random person die Datei hört, denkt sie dass das nur ein lautes piepen ist. Menschen mit Audition, können das piepen aber rausfiltern und dann die eigentliche Datei hören. So könnte man ja ganz amateurhaft Nachrichten verschlüsseln. 😀

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *